Erfindung: Trägersubstanz zur Einbettung und Wiedergabe von Wirkstoffen.

Patentangebot: Granulat zur Einbettung und Wiedergabe von Wirkstoffen.   

(Kategorien: Chemie, Gesundheit, Haushalt, Industriebedarf, Verfahrenstechnik)

Patent ist erteilt.

Geeignet für Pharmastoffe, Öle, Dünger, ätherische Öle, Medizin, Giftstoffe, Geschmacksaromen, Schmiermittel, Farbstoffe, Leuchtstoffe, Koffein, Nikotin, Nahrungsmittel, Genussmittel und vieles mehr.

Mit diesem, in der Patentanmeldung näher beschriebenen Verfahren lassen sich zahlreiche Stoffe auf einfache und preisgünstige Weise in ein gallertartiges oder hartes Granulat überführen. Es enthält absolut keine Fremdstoffe, da es lediglich aus einer Wasserkefirkultur stammt, die ausschießlich mit Zuckerstoffen ernährt wird. Ohne teure Apparaturen können in kurzer Zeit beliebige Mengen davon hergestellt werden.

Das im Durchmesser von 1 bis 8mm betragende Granulat kann auch fein gemahlen werden.

Zur Herstellung werden gallertartige Wasserkefirkörner getrocknet, und in einem weiteren Schritt mit den gewünschten flüssigen Wirkstoffen angereichert und wieder getrocknet - oder im gallertartigen Zustand weiterverwendet.

Der Sättigungsgrad der Anreicherung lässt sich einstellen.

Durch mehrfaches Tränken und Trocknen können sehr starke Anreicherungen erziehlt werden.

Erfolgreich getestet wurden bereits zahlreiche Stoffe wie Salicylsäure/Aspirin, Pfefferminz, Himbeersirup, Eukalyptus, Honig, Zucker, Speisewürze, Sojasoße, Vanille, Zitronensäure, Rum, Aromastoffe, Kondensmilch, Teebaumöl, Uranin-Farbstoff, Parfums, Salmiakgeist, Nikotin, Koffein, Flüssigdünger, Brennspiritus, Spülmittel, Nelkenöl, Zitronenöl.

Gesucht wird eine Firma, die diese Produktidee bis zur Marktreife fertigentwickelt und das Produkt dann herstellt und vertreibt.

Farbstoff Uranin: Ist käuflich, pulverförmig - löst sich in Wasser sofort auf. In Kefir geben die Körner den Farbstoff über einen längeren Zeitraum ab. (Ein 1mm-Körnchen färbt 1 Liter Wasser).
Speisewürze: In Kefirkörnern lutschbar wie Bonbons. Die Speisewürze löst sich innerhalb von 10 Min langsam aus den Körnern. Körner werden deshalb wieder weich, können geschluckt oder ausgespuckt werden. Besser als Kaugummi, der die Gehwege verklebt und die Reinigung ist sehr aufwändig.
Pharmastoffe/
Medikamente:
 Abgabe von Pharmastoffen in Kefir langsam im Mund - oder nach dem Schlucken Auflösung im Magen. Der Kefir selbst wird verdaut. Die gesättigten harten Kefirkörner werden innerhalb weniger Minuten im Mund sehr weich - ähnlich der Konsistenz von Gummibärchen.
Düngemittel: Herkömmliche flüssige Düngemittel in Kefirgranulat können genau dosiert auf das Erdreich, im Blumentopf oder im Freiland ausgebracht oder untergepflügt werden. Der Regen löst die Inhaltsstoffe langsam aus dem Kefir.
Schädlings-
bekämpfung:
 Giftstoffe in Kefir eingebracht können mit dem abgegebenen Geruch Schädlinge bekämpfen. Beispiel: Teebaumöl-getränkte Kefirkörner auf Blumentöpfen vertreiben die "Älchen".
Kampfer in Kefir gegen Motten.
Rattengift in Kefirkörnern, die zusätzlich mit Nährstoff ummantelt sind (Fett etc.), sodass kein Giftgeruch durchdringen kann.
Duftstoffe: Kefirkörner duftstoffgetränkt (z.B. Parfum) geben den Duftstoff langsam, über Monate hinweg ab.
Anwendung: Ein paar Körnchen in Bekleidungstaschen, oder in die Handtasche geben.
Ein Kugelschreiber mit kleiner Duftkammer für Werbezwecke, Muster Kugelschreiber sind vorhanden.
Perforierte Duftstoffanhänger im Schmuckbereich.
Nikotin: Nikotinsud-getränkte Kefirkörner als Zigarettenersatz, dabei keine mit Glut erzeugten Giftstoffe. Körner wirken ähnlich einer Zigarette auch mehrere Minuten. Das Nikotin wird vom Körper in wenigen Tagen wieder ausgeschieden.
Koffein: Mit Koffein angereicherte Körner zum Lutschen als Ersatz für eine Tasse Kaffee.
Gülle: Kefir getränkt und getrocknet: Dabei kann Granulat als Dünger ausgebracht werden. Vorgang kann ca. 7 mal wiederholt werden bis die Körner eine extreme Anreicherung der Inhaltsstoffe erreichen. Anwendung auch in Erdsatelliten/Autobahntoiletten, Anreicherung mit Urin bei nachfolgender Wasserverdunstung.
Trocknung der
güllegetränkten
Körner
 z.B. in einem Trocknungsturm, wobei von unten Kalt- oder Warmluft durchgeblasen wird. Luft strömt durch die Lücken zwischen den nassen Körnern hindurch und transportiert die Feuchtigkeit ab.
(Klass hat ausgerechnet, dass für große Mengen Gülle der Energieaufwand zur Trocknung sehr hoch ist!)
Trocknung kann auch ausgebreitet im Sonnenlicht oder auf Heizkörpern vorgenommen werden.
Abreicherung von Inhaltsstoffen: Kefirkörner können natürlich auch stark verdünnte Wirkstoffe mit Flüssigkeiten aufnehmen, sodass getrocknete Körner sehr schwach wirksam sind - ähnlich er Globuli in der Hömöopathie.
Sicherheits-
verpackungen:
 Zum Versand von flüssigen Giftstoffen - ein Umverpackung aus getrockneten Kefirkörnern, saugen sich im Falle eines Lecks sehr schnell voll und quellen dabei auf das 7fache auf.
Kategorien:

Unser Angebot

Wir suchen Herstellerfirmen, die über Vertriebsmöglichkeiten verfügen, sowie Vertriebsfirmen, die die Herstellung der Produkte übernehmen. Bruno Gruber liefert die Ideen, Erfindungen, Patente dafür. Alle Abbildungen auf dieser Webseite zeigen handgefertigte Prototypen, keine fertigen Produkte.

Patentkauf

Wir verkaufen Ihnen gegen einen Festpreis alle Rechte an dem Patent. Sie übernehmen Herstellung und Vertrieb des Produkts. Als Hersteller können Sie sich selbst einen Vertrieb suchen und als Vertriebsfirma sind Sie frei auf der Suche nach einem Hersteller.

Patentlizenz

Hier gibt es verschiedene Modelle der Vertragsgestaltung. Sie erwerben das Recht zur Herstellung und zum Vertrieb und bezahlen dafür Lizenzgebühren. Diese können pro Jahr anfallen oder von der Stückzahl abhängen.

Kontakt zum Erfinder

Bruno GruberTelefon:08142 / 14316
Technisches EntwicklungsbüroFax:08142 / 14344
Ordenslandstr. 39E-Mail: Bruno Gruber (benötigt Javascript)
82140 Olching